Natürlich ist es eine wunderschöne Sache, zu erfahren, dass man schwanger ist. Am Anfang ist es noch wunderschön, aber irgendwann stellt sich allerdings die Frage, was man tragen soll, wenn die Lieblingshose plötzlich nicht mehr passt. Spätestens dann sollte man nämlich bei der typischen Schwangerschaftsmode schmökern. Umstandskleidung kann auch modern sein, was viele gar nicht wissen.

Designer denken um

Auch die Hersteller und Designer haben bemerkt, dass es möglich ist, Schwangerschaftsmode modern zu interpretieren. Eine Frau sollte sich also nicht einfach mit einem Zelt bekleiden, sondern Mode bewusst mit ihrem Bauch auftreten. Es gilt, die Schwangerschaft mit Stolz zu präsentieren und diese richtig in Szene zu setzen. Folglich ist die Umstandskleidung in der heutigen Zeit nicht mehr zum Verstecken der, sondern der Bauch darf betont werden. Manchmal kann Umstandskleidung sogar sexy sein, so dass die neue Regel lautet: schwanger und schick!

Natürliche Stoffe bevorzugen

Prinzipiell sollte sich Umstandskleidung aus natürlichen und angenehmen Stoffen zusammensetzen. Typische Beispiele sind Baumwolle, Naturwolle, Seide oder Leinen. Synthetische Stoffe sollten daher wegen dem Allergiker Risiko vermieden werden. Übrigens muss sich niemand der Umstandsmode unterwerfen, sondern es ist auch möglich, einfach eine Nummer größer einzukaufen. Eine werdende Mutter darf also alles anziehen, was sie will.

Tipps und Tricks bei der Bekleidung

Wenn sich der Hosenknopf plötzlich nicht mehr schließen lässt, ist es möglich, ein Gummiband einzunähen, bzw. dieses durch das Knopfloch zu ziehen. Ein weiter und gemütlicher Pullover oder eine lockere Bluse können das Outfit perfekt aufwerten. Im Winter ist es zum Trend geworden, eine Bauchbinde zu tragen und diese zum Beispiel mit einer weißen Bluse zu kombinieren.

Herrenhemden sind sexy

Wie wäre es zum Beispiel einmal mit einem Herrenhemd? Ein Herrenhemd wirkt einerseits sehr sexy, andererseits unschlagbar lässig, wenn die Ärmel hoch getrampelt werden. Herrenhemden bieten genug Platz für den Baby Bauch, weil sie nicht detailliert geschnitten sind, wie es bei Damenblusen typisch ist.